Aktuelles

‹‹ zurück

A „Place of Belonging“ during Crisis & Social Distancing: Mobile Learning as an Emergency Teaching Approach

 

Einen Vortrag mit diesem Titel hielt Prof. Dr. Martina Loos auf der 5. Konferenz der Griechischen Gesellschaft für Bildungssoziologie, die vom 21. - 23. Oktober 2022 an der Universität von Patras in Griechenland stattfand. Die Konferenzbeiträge bezogen sich auf den Kontext „Bildung im Notfallzustand. Soziologische Betrachtungen”. Professorin Loos stellte ihre Arbeit als ehrenamtliche online-Englischlehrerin einer großen, staatlich anerkannten, griechischen NGO vor, die u. a. nicht-formelle Bildung für geflüchtete, erwachsene Menschen ohne gesicherten Aufenthaltsstatus in Athen anbietet. 

Das Online-Bildungsangebot wurde zu Beginn der Covid-Pandemie durch die NGO eingeführt. Ziel dieses „Notfall-Englischunterrichts“ war es, eine Online-Gemeinschaft, einen „sicheren Ort der Zugehörigkeit“ für und mit Lernenden zu kreieren, um der sozialen Isolation entgegenzuwirken. Im Vortrag wurden die vielfältigen Herausforderungen dargestellt, mit denen die Lernenden und die Lehrerin sich konfrontiert sahen. Über die Implementation eines pädagogischen Konzepts, dass sich auf partizipative, kultur-, sprach- und trauma-sensitive Ansätze stützte, konnte den Herausforderungen begegnet werden. Dies gelang, obwohl weder die Lernenden noch die Lehrerin Unterstützung durch die NGO erhielten. So konnte die NGO den am Sprachkurs Interessierten kein Datavolumen und keine adäquaten mobilen Endgeräte zur Verfügung stellen. Dadurch wurden viele interessierte Geflüchtete vom Unterricht ausgeschlossen.


Foto: Martina Loos

‹‹ zurück

Wir beraten Sie gern

Fon (030) 20 60 890

studienberatung@hsap.de