Aktuelles

‹‹ zurück

Gastvortrag und Diskussion mit Dr. Johanna Hess

Gastvortrag und Diskussion mit Dr. Johanna Hess am Donnersteg, den 04.07.2024 von 09:15 bis 10:00 Uhr (online, via Webex)

Als akademische Ausbildungsstätte für die dualen und berufsergänzenden Studiengänge Soziale Arbeit, Kindheitspädagogik und Heilpädagogik (B.A.) sowie Schulsozialarbeit und Inklusive Bildung (M.A.) leistet die HSAP einen Beitrag zur Professionalisierung Sozialer Arbeit und Pädagogik. Ein gutes Aufwachsen, die Befähigung zu einem selbstbestimmten Leben und gesellschaftlicher Teilhabe als gemeinsame Ziele von Jugendhilfe und Schule sind für die Forschung und Lehre an der HSAP von besonderer Bedeutung. Der Schutz vor (sexualisierter) Gewalt ist für ein gutes Aufwachsen eine zentrale Voraussetzung - Kinderschutz ist eine wichtige Grundlage pädagogischen Handelns. Johanna Hess fragt in Ihrem Vortrag nach der Bedeutung der Selbstsorge von Fachkräften für das professionelle Handeln im Kontext sexualisierter Gewalt. Ihr Buch „Zwischen Vulnerabilität und Handlungsfähigkeit ist 2024 im Psychosozial-Verlag erschienen.

Johanna Hess studierte Soziologie an der FU Berlin (Dipl.-Soz.) und promovierte am Institut für Soziale Arbeit an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg (Dr. rer. pol.). Ihre wissenschaftlichen Schwerpunkte umfassen Fragen von sozialer Ungleichheit, Geschlecht, Diversität, Macht, sexualisierter Gewalt und biografisch-narrativen Methoden. Sie ist sie Systemische Coachin und Mediatorin und lehrt an der HSAP.

Organisation und Moderation: Prof. Dr. Christian Brüggemann, Hans Hansen (HSAP)

‹‹ zurück

Wir beraten Sie gern

Fon (030) 97 99 13-1200

studienberatung@hsap.de