Projekte

Aktuell laufen folgende Forschungsprojekte an der HSAP:

Projekt: Förderung sprachlicher und sozialer Kompetenzen durch ein außerunterrichtliches Bildungsangebot an einer Charlottenburger Ganztagsgrundschule

Projektförderung: tjfbg gGmbH
Praxispartner: Helmuth-James-Graf-von-Moltke-Grundschule
Laufzeit: 10/2016 – 07/2019
Ansprechpartnerin: Dorothea Posse, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, d.posse@hsap.de

Die Helmuth-James-Graf-von-Moltke-Grundschule in Berlin- Charlottenburg-Wilmersdorf führt ein Konzept mit dem Titel ‚Sprache und soziales Lernen‘ durch. Es wird von den sozialpädagogischen Fachkräften im Ganztag als fester Bestandteil des Schulcurriculums in einem Zeitumfang von zwei Unterrichtsstunden mit allen Schüler/innen umgesetzt. Nach Einschätzung der Schule ist es ein wegweisendes Projekt, das zur Verbesserung des Sprachstands im Deutschen der multilingualen Schülerschaft maßgeblich beiträgt. Die wissenschaftliche Begleitung soll als eine Wirkungsstudie durchgeführt werden, bei der die Wirksamkeit dieser Intervention in den Gebieten Sprachentwicklung und soziale Kompetenz analysiert wird.


Projekt: Evaluation des sozialpädagogischen Bereichs einer Berliner Oberschule

Status: abgeschlossen
Projektverantwortliche: Prof. Dr. Thomas Leeb, Prof. Dr. Milena Riede 
Laufzeit: 03-9/2018
Gegenstand / Thema: Gegenstand der Evaluation ist die Arbeit des Erzieherteams der Schule. Fokus sind drei zentrale Teilbereiche des Alltags: 

  1. Qualität und Quantität der Unterrichtsergänzenden Angebote (UeA) 
  2. Qualität und Quantität der Elternarbeit 
  3. Qualität und Quantität der Kooperation mit dem Team der Lehrenden


Forschungsdesign:
Auf Wunsch der Auftraggebenden Online-basierter Befragung von  

  • Eltern, 
  • Erzieherinnen und Erzieher sowie 
  • Lehrerinnen und Lehrer befragt. 
  • Kinder der Klassenstufen drei bis sechs 


Die Kinder der Klassenstufe eins werden aufgrund noch unzureichend entwickelter Onlinekompetenz nicht befragt. Kinder der Klassenstufe zwei werden in einem leitfadengestützten Klasseninterview befragt.


Projekt: Potentiale der Gemeinwesenarbeit für lokale Demokratie

Projektverantwortliche: Prof. Dr. Milena Riede 
Projektstruktur: Forschungsvorhaben der HSAP in Kooperation mit DESI – Institut für Demokratische Entwicklung und Soziale Integration (Frank Gesemann) sowie Prof. Dr. Günter Rausch (Freiburg), in Auftrag des vhw
Laufzeit: 9/2018-9/2019 
Gegenstand / Thema Fragestellung: Inwieweit wird der bestehende Anspruch von Gemeinwesenarbeit an Demokratieförderung unter den aktuellen Rahmenbedingungen und innerhalb der bestehenden Akteurskonstellationen auf sozialräumlicher Ebene umgesetzt? Welche darüberhinausgehenden Potenziale bestehen für die lokale Demokratieentwicklung durch Gemeinwesenarbeit bestehen?

Forschungsdesign:

  1. Modul: Desktop-Analyse  - Wirkmodell erstellen
  2. Modul: Empirie vor Ort  - Bestandsaufnahme und Expertengespräche in 6 Gebieten
  3. Modul: Zwischenbericht, externer Experten-Workshop 
  4. Modul: Endbericht 
  5. Modul: Publikationen und Transfer 
  6. Modul: Optional: Konferenz und Sammelband 

Projekt: Begutachtung der Bewerbungen zum Deutschen Kita-Preis, Kategorie 'Bündnisse für frühe Bildung'

Projektverantwortliche: Peter Bleckmann, Prof. Dr. Milena Riede, Simone Wahl und Christin Sauerstein
Projektstruktur: Auftrag zur fachlichen Begutachtung der Bewerbungen; Auftraggeber: Deutsche Kinder- und Jugendstiftung
Laufzeit: 9/2018-5/2019
Gegenstand / Thema: Die Aufgabenstellung besteht darin, die eingegangenen Bewerbungen zum Deutschen Kita-Preis, Kategorie ‚Bündnis für frühe Bildung‘, entlang folgender Kriterien zu bewerten: 

  1. Kindorientierung 
  2. Sozialraumorientierung 
  3. Partizipation 
  4. Lernen im Prozess. 


Die finale Entscheidung wird von einer Jury gefällt, die sich auf die Begutachtungen der HSAP und weiterer Experten stützt. 

Forschungsdesign: Der Gesamt-Begutachtungsprozess ist in drei Phasen gegliedert: 

  • Phase 1: Begutachtung aufgrund der schriftlichen Bewerbungen 
  • Phase 2: telefonische Interviews 
  • Phase 3: Vor-Ort-Besuche bei den nominierten Bündnissen 

Die HSAP beteiligt sich an Phase 1 und Phase 3.

Wir beraten Sie gern

Fon (030) 20 60 890

studienberatung@hsap.de